15.04.2024

Workshops für Bürger:innen in der Zeit der Öffentlichkeitsbeeteiligung

Seit 15.04. liegen an drei Stellen im Stadtgebiet sowie online alle Informationen zum Entwurf des Bebauungsplans aus. Ergänzend zum formalen Verfahren, mit dem die Landeshauptstadt die Öffentlichkeit beteiligt, bietet die Eigentümer:innengemeinschaft, bestehend aus aus privaten und institutionellen Grundstückseigentümern sowie die Landeshauptstadt München zusätzliche Dialogformate an:

Workshops für Bürgerinnen und Bürger
Donnerstag, 18. April, Kulturzentrum Trudering
Montag, 22. April, Kultur Etage

An beiden Abenden nutzen jeweils 15 Bürgerinnen den kleinen Rahmen um sich intensiv mit der Planung auseinanderzusetzen. Hier war Raum für ausführliche Informationen, viele Rückfragen und eine ausführliche Diskussion um die kontroversen Themen, wie die Dichte, Höhe und die vierspurige Straße. Nach einer einführenden Präsentation hatten die Teilnehmer:innen die Möglichkeit, an Plantischen alle Einzelheiten nach zu vollziehen.
Thema des Abends war auch, wie es gelingen kann, das abstrakte Gerüste eines Bebauungsplans mit Qualitätskriterien für ein attraktives und lebenswertes Quartier zu füllen – als Referenz und Messlatte diente hier das Münchner Modellquartier Prinz-Eugen-Park.

Den Bauherren war es von Beginn der Planung an sehr wichtig, Transparenz herzustellen und mit den Bürgerinnen und Bürgern aktiv in Dialog zu treten.
Deshalb wurden bereits weit vor Beginn der offiziellen Bürgerbeteiligung zahlreiche Informationsformate angeboten und die Website geschaltet und die Ausstellung vor dem Kopfbau wurde aktualisiert.