Direkt zum Inhalt

Vernissage und Ausstellung der Wettbewerbsergebnisse

Die Architekten der drei Siegerentwürfe im städtebaulichen Wettbewerb haben ihre Konzepte der Öffentlichkeit vorgestellt und erläutert. Der Leiter der Stadtplanung Michael Hardi lobte die Qualität der drei Entwürfe. Bei der Vernissage und Ausstellungseröffnung im Kopfbau der ehemaligen Tribüne des Flughafens Riem betonte er die Bedeutung des 5. Bauabschnitts der Messestadt für den Münchner Osten. Das Projekt stelle eine wichtige Verbindung zwischen der bestehenden Messestadt, dem Riemer Park und dem Ortskern von Kirchtrudering dar. Wie wichtig die Stadt diese Entwicklung nehme, zeige die Teilnahme von Stadtbaurätin Prof. Elisabeth Merk am Preisgericht.

Michael Wimmer vom Münchner Architekturbüro 03 arch., der den ersten Preis gewonnen hat, sowie der Berliner Architekt Jörg Wessendorf und Johannes Langer vom Büro De Zwarte Hond schilderten den Anwesenden die Überlegungen, die sie zu ihren Entwürfen geführt hatten und erklärten die Spezifika ihrer Vorschläge.

Die Modelle aller Wettbewerbsentwürfe sind vom 28. Juli bis 6. August 2022 im Kopfbau der Tribüne des alten Riemer Flughafens, Werner-Eckert-Straße 1, ausgestellt. Die Öffnungszeiten sind täglich von 10:00 bis 16:00 Uhr (inklusive Samstag und Sonntag), am Donnerstag von 10:00 bis 20:00 Uhr. Am Donnerstag, 28. Juli, um 17:00 Uhr und am Sonntag, 31. Juli, um 10:00 Uhr finden Führungen mit Vertretern des Referats für Stadtplanung und Bauordnung statt. Eine Anmeldung dafür ist nicht erforderlich.

gh

Hier finden Sie das Protokoll der Preisgerichtssitzung vom 21. und 22. Juli 2022:
Protokoll Preisgerichtsitzung

 

Der Leiter der Stadtplanung Michael Hardi, die stellvertretende Jury-Vorsitzende RIta Ahlers und Michael Wimmer vom Architekturbüro 03 arch. (v.r.)

Der Leiter der Stadtplanung Michael Hardi, die stellvertretende Jury-Vorsitzende RIta Ahlers und Michael Wimmer vom Architekturbüro 03 arch. (v.r.)

Cookies UI